Trennungsmanagement –
Chance für Mitarbeiterbindung

Seminar
6.15

Umgang im Trennungsprozess – gelebtes Führungsverständnis.

Die Trennung von Mitarbeitern und die Aussprache von personen- oder betriebsbedingter Kündigungen sind betriebliche Realität. Mitarbeiter haben regelmäßig Verständnis, selbst für harte Personalmaßnahmen. Jedoch müssen die Ursachen nachvollziehbarund der Umgang mit den Betroffenen fair sein. Daneben brauchen die Ausscheidenden Perspektiven für die berufliche Zukunft.

Für wen ist das Seminar?

Geschäftsführung und Vorstand

Aufsichtsorgane und Personalleitung

Seminarziel

Die Notwendigkeit eines transparenten und fairen Trennungsprozesses für den Erfolg einer individuellen oder einer kollektiven Personalmaßnahme sollen die Teilnehmer erkennen und praktische Anstöße zur Realisierung erhalten. Die Verbleibenden registrieren genau den Umgang mit den Ausscheidenden und schließen daraus für ihre eigene Zukunft! Das ist die Chance die Motivation, Iden-tifikation und Loyalität der Mitarbeiter zustärken. Ebenso kann das Image bei den aktuellen und künftigen Stakeholdernpositiv beeinflusst werden. Et vice versa.

Das Seminar

Seminarinhalte

  • Darstellung der Phasen und Stolpersteine des Trennungsprozesses
  • Verstehen der Trennungsmanagements als Krisenmanagement
  • Information und Kommunikation der Trennungsgründe
  • Protagonisten der Trennung und ihre Rollen
  • Vorbereitung der Führungskräfte auf Gespräche im Rahmen der Trennung
  • Materielle und immaterielle Unterstützung für die Ausscheidenden
  • Erkennen der Folgen der Trennung für die verbleibende Organisation
  • Minimieren der negativen Auswirkungen, im Idealfall freisetzen positiver Energien
  • Verhalten in der Trennung als deutlicher
  • Ausdruck gelebter Unternehmenskultur

Lehr- und Lernmittel

  • Lernsnacks
  • Praxisorientierte Übungen
  • Experten-Input
  • Erfahrungsaustausch
  • Einzel- und Gruppenübungen und Seminardokumentation

Seminargebühr


690,- Euro zzgl. MwSt.

Dauer


1 Tag

Termine


20.11.2019, Essen

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Mo – Fr: 9:00 - 17:00

Ihre Ansprechpartnerin
Nina Reda