Preisverhandlungskompetenz

Seminar 4.9

Sie haben sich in einer Verhandlung erfolgreich gegenüber dem Wettbewerb durchgesetzt – mussten aber hohe Preiszugeständnisse machen. Jetzt fragen Sie sich: War es nötig, so weit nachzugeben? Was wäre wirklich „drin gewesen“?

Wie reagiert man richtig auf inhaltliche und preisliche Vergleiche mit Wettbewerbsangeboten? Wie argumentiere ich die eigenen Vorteile überzeugend und kann so meine Preisvorstellungen durchsetzen?

Die Teilnehmer des Seminars "Preisverhandlungskompetenz" lernen, die Vergleichbarkeit der dem Kunden vorliegenden Angebote zu testen. Bei Leistungsunterschieden, erarbeiten Sie qualitative Argumentation, um eine Preisdiskussion von vornherein zu vermeiden oder zumindest zu begrenzen. Sind die Angebote vergleichbar, lernen Sie Nachlässe richtig zu verhandeln, um die eigenen Preise so oft wie möglich durchzusetzen – oder zumindest eine Gegenleistung des Kunden zu bekommen.

Sie interessieren sich für das Thema

"Preisverhandlungskompetenz" ?


Für wen ist das Seminar?

Vertriebsleiter

Vertriebsinnen- / außendienst

Ihr Seminar

Inhalte

  • Wie verunsichere ich einen Kunden hinsichtlich der Vergleichbarkeit?
  • Wie bringe ich den Kunden dazu, mir das Wettbewerbsangebot zu zeigen?
  • Preis- / Leistungsgestaltung des Wett-bewerbs herausfinden
  • Wie verhindere ich, dass der Kunde Anbieter gegeneinander ausspielt?
  • Wert argumentieren und verkaufen – den eigenen Preis darstellen
  • Reaktion auf Preiseinwände
  • Preiseinwände mit der „richtigen“ Nutzenargumentation aushebeln
  • Unumgängliche Zusagen erreichen
  • Einkäuferstrategien (er-)kennen

Lernmittel

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • praxisorientierte Übungen und -Beispiele
  • Verhandlungs- und Argumentationsleitfäden
  • Einzel- und Gruppenübungen

Seminargebühr

990,- Euro zzgl. MwSt.

Dauer


2 Tage

jeweils 9 bis 17 Uhr


Termine


auf Anfrage

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Yvonne Schreiner