1.7 Internationalisierung mit Strategie 2018-01-20T10:16:18+00:00

Box 01: Vision & Strategie

1.7 Internationalisieren mit Strategie

Erfolgreich neue Wachstumsmärkte erschließen – ohne Fallgruben und Lehrgeld.

Die Globalisierung ist trotz aller Kritik in vollem Gange und wird irreversibel unsere Welt und die uns offenen Märkte verändern. Die neueren Entwicklungen in den USA, die Verhandlungen um den Austritt Großbritanniens aus der EU und die zukünftige Entwicklung Europas als Wirtschaftsraum beschleunigen eine Verlagerung der weltweiten Wirtschaftsaktivitäten in Richtung Fernost.


Seminarziel

„Wir haben den Kooperationspartner nicht gefunden, der hat uns gefunden“ – so fangen sehr viele Internationalisierungsversuche an, die allzu oft scheitern. Das ist mitunter ein Risiko für das gesamte Unternehmen. Dem oft ‚zufälligen‘ Eintritt in neue Märkte mit mäßigem Erfolg soll eine durchdachte Internationalisierungsstrategie entgegengesetzt werden, die neben den Erfolgsfaktoren auch die möglichen Hürden und Fallgruben identifiziert. Am Ende sollten jedem Seminarteilnehmer die ‚Do‘s und Don‘ts‘ beim Internationalisieren klar sein.


Seminarinhalte

• Ausgangsbasis und Ziele identifizieren
• neue Märkte analysieren und verstehen
• Wettbewerbsumfeld verstehen
• die richtige Vorgehensweise formulieren
• mittel- und langfristige Ziele setzen
• Vertriebskanäle identifizieren
• Kooperationspartner suchen
• Firmengründungen im Ausland
• strategische Standortwahl
• Ansiedlungs-Anreize
• Vertragsverhandlungen
• interkulturelle Herausforderungen
• Personalentwicklung
• IP-Protection vs. Technologietransfer
• mögliche Förderungen

Details und weitere Informationen zu diesem Seminar finden Sie in unserem ausführlichen Seminarflyer Internationalisieren (PDF, ca. 0,5 MB).


Seminargebühr

690,- Euro zzgl. MwSt.


Termine

13.09.2018 in Berlin

Buchen Sie dieses Seminar als Inhouse-Veranstaltung. Sprechen Sie uns an!

Jetzt Buchungsanfrage senden

Leitung des Seminars:
Jochen Kleef

Internationalisierung

Jochen Kleef hat nach einer technischen Berufsausbildung im Mittelstand und einem naturwissenschaftlichen Studium in Köln und Jena eine erfolgreiche Projekt Management Karriere in einem englischen Konzernumfeld absolviert, die er 2010 auf eigenen Wunsch als Verantwortlicher für Professional Services Asia Pacific verließ. Seit dem konzentriert er sich basierend auf seinen Erfahrungen bei Geschäftsstrategien und deren Umsetzung in verschiedenen internationalen und interkulturellen Umfeldern auf das Bauen von Brücken und das Voranbringen von innovativen Firmen inbesondere nach Asien und hier vor allem China. Gearbeitet hat Jochen Kleef in London, Frankfurt a.M., Beijing, Hong Kong und nun Berlin.
Herr Kleef ist verheiratet und hat einen Sohn. Ehrenamtlich hat er u.a. 2013 als gewählter Chairman einer School Charity die erste Waldorfschule in Hong Kong gegründet und eröffnet.